Home / Haus und Garten / Bauschutt bei Sanierungs- und Umbauarbeiten im und um das Eigenheim

Bauschutt bei Sanierungs- und Umbauarbeiten im und um das Eigenheim

BaueimerBauschutt fällt bei allen Sanierungs-, Umbau- und Abrissarbeiten an. Für den Privathaushalt ist es nicht ohne weiteres möglich diesen Bauschutt im Hausmüll zu beseitigen, er muss gesondert entsorgt werden! Gerade bei größeren Mengen kann das ein Problem darstellen und es muss ein Container gemietet werden. Dabei ist es nicht so, dass die Notwendigkeit eines Containers etwa nur bei Komplettsanierungen besteht, auch bei der Sanierung von nur einem Badezimmer oder der Neugestaltung eines Gartens ist es durchaus möglich, dass Bauschutt anfällt, der nicht so ohne weiteres entsorgt werden kann. Nicht selten ist man mit der Beseitigung dieses Bauschutts als Privatmensch überfordert. Sowohl technisch als auch logistisch.

Badrenovierung

Wer heutzutage ein Badezimmer renoviert, tut dies meist nicht nur aus optischen Gründen. Heute bieten sich so viele technische Neuerungen, dass in den allermeisten Fällen die alte Badewanne sowie die sanitären Anlagen komplett ausgetauscht werden. Diese Gegenstände nehmen alleine schon viel Platz in Anspruch, sodass ein Container meist unumgänglich ist. Hinzu kommt noch der weitere Schutt wie Kacheln, Fliesen und sonstiges Baumaterial. Gerade im Badezimmer wird oft unterschätzt, wie viel Abfall eigentlich anfällt. Unter Umständen kann es sich auch als schwierig erweisen, etwa eine große Badewanne einfach so zu entfernen.

Gartenplanung

Auch bei der Neugestaltung eines Gartens kann es vorkommen, dass einiges an Bauschutt anfällt. Sofern große Bäume oder Sträucher aus dem Garten entfernt werden, ist es ohnehin meist so, dass diese Baumfällarbeiten von einem professionellen Unternehmen durchgeführt werden, welches sich auch um die Beseitigung kümmert. Bei aufwendigen Umgestaltungen wie etwa dem Bewegen von Erdreich um Höhenunterschiede zu ermöglichen ist es ohnehin erforderlich, ein entsprechendes Entsorgungsunternehmen zu beauftragen. Auch kann es beim Umgraben von Rasenflächen auf unschönes Beiwerk wie Gesteine stoßen, die sich schnell summieren. Sofern sich Natursteinbauten oder Elemente im Garten befinden, für die man keine weitere Verwendung hat, müssen diese auch irgendwie entsorgt werden, nicht selten kommt es vor, dass man auf unliebsame Überraschungen stößt.

Egal ob bei Arbeiten im Haus oder im Außenbereich, die anfallende Menge Schutt sowie deren Abtransport kann sich unter Umständen als schwierig erweisen. Wer es sich einfach machen will, wendet sich an ein professionelles Unternehmen für die Entsorgung von Bauschutt und hat damit alle Probleme aus der Hand gegeben. Dies ist auf jeden Fall die sichere Variante, so lässt sich der Fokus ohne viel Stress auf die eigentlichen Arbeiten richten – auf die man es ja schlussendlich auch angelegt hatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.