Home / Rezepte / Brombeersaftschorle selbst gemacht

Brombeersaftschorle selbst gemacht

BrombeersaftschorleAls es in den letzten Wochen so heiß war, haben nicht nur viele Menschen und Tiere unter den Temperaturen gelitten, auch einigen Pflanzen hat die Hitze zugesetzt. So auch unserer Brombeere. Statt schöner makelloser Früchte, wie man es gewohnt ist, waren viele der kleinen Einzelbeeren, aus der die Brombeere besteht, weiß. Die hellen Stellen sind durch zu viel Sonne entstanden. Es handelt sich dabei sozusagen um einen Sonnenbrand, den die Beeren erlitten haben. Um die Brombeeren frisch vom Strauch zu essen, waren sie nicht mehr appetitlich genug und zum Wegschmeißen wiederum zu schade. Also mussten die Früchte irgendwie verwertet werden.

BrombeereNachdem ich eine Schüssel voller verbrannter Brombeeren geerntet hatte, überlegte ich mir aus den Früchten einen Saft zu machen. Dazu habe ich die Früchte erst gewaschen, dann in einen Topf gegeben, Stevia drüber gestreut (es kann auch ein anderes Süßungsmittel genommen werden), damit es nicht so sauer wird. Anschließend habe ich den Topf mit heißem Wasser aufgefüllt, bis die Früchte bedeckt waren. Das Ganze habe ich dann ungefähr eine Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen. Dann ließ ich es abkühlen und siebte die ausgekochten Früchte ab. Dabei drückte ich den Saft noch ein wenig aus ihnen heraus. Fertig war der Brombeersaft oder besser gesagt das Konzentrat. Es war zwar lecker, mir war es aber ein bisschen zu fruchtig und nicht wirklich durstlöschend. Also kam ich auf die Idee, den Brombeersaft mit Mineralwasser zu verdünnen. Heraus kam eine sehr erfrischende Brombeerschorle, die gerade an warmen Tagen sehr erfrischend ist.

BrombeerenkochenNachdem das so gut klappte, experimentierte ich weiter. Beim nächsten Mal mischte ich ein paar Himbeeren, Steviablätter und einen Stängel Zitronengras, beides ebenfalls aus dem eigenen Anbau, hinzu. Auch das war richtig lecker. Es werden sicher nicht meine letzten Versuche gewesen sein, einen leckeren Fruchtsaft zu kreieren. So eine Schorle ist eine gute Alternative, aus Früchten auch mal etwas anderes zu machen, als Marmelade und Kuchen.
Brombeersaftschorle

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.