Home / Haus und Garten / Das Frühjahr ist da: Jetzt den Garten auf Vordermann bringen

Das Frühjahr ist da: Jetzt den Garten auf Vordermann bringen

GartenKaum ist die kalte Jahreszeit vorüber, da geht es raus in den Garten. Lange genug haben Pflanzen, Sträucher und Bäume ihren Winterschlaf gehalten. Erste frische, grüne Triebe wachsen noch verhalten, aber sobald die Temperaturen in den folgen Tagen und Wochen steigen und die Sonne lacht, sprießt und blüht es überall. Innerhalb kürzester Zeit geht es dann auch schon los mit Unkraut jäten und dem Beeteharken. Erste Blumenzwiebeln setzen und Sträucher einpflanzen. Jetzt ist die beste Zeit dem Garten Farbe und Glanz für das ganze Jahr zu geben.

Farbtupfer setzen

Schon jetzt sollte man sich überlegen, wo und in welchen Farben der Garten erstrahlen soll. Auch in welcher Ecke und in welchem Beet dementsprechend gepflanzt werden soll. Nicht alle Blumen und Sträucher vertragen sich und können dicht beieinanderstehen. Das Wachstum der jeweiligen Pflanzen und Blume ist entscheidend.

Während Holunder beispielsweise als Strauch relativ schnell den Weg ans Licht findet und wächst, ist beispielsweise eine Buchsbaumhecke sehr langsam im Wachstum und braucht dreimal so viel Zeit, bis sie 60 bis 80 Zentimeter an Höhe gewinnt, wie der Holunder. Dafür ist aber der Buchsbaum wesentlich dichter und grüner und vor allem grünt er ganzjährig, während Holunder im Herbst seine Blätter wirft. Wer gerne relativ kleine Gärten gestalten möchte, die trotzdem immer grün aussehen sollen, für den ist die Pflanzung von Buchsbaum oder anderen immer-grünen Pflanzen wahrscheinlich das Richtige.

Laub oder nicht?

Buchsbaum laubt nie. Holunder hingegen schon, aber er hat gegenüber dem kleinen Buchsbaum einen ganz großen Vorteil: Er trägt Früchte, die als Marmeladen-Gelee eingemacht ein wahres Gedicht auf dem Frühstücksbrötchen hermachen.

Da Holunder aber sehr schnell in Höhe und Breite wächst, sollte ihm sehr viel Platz geboten werden. Buchsbaum hingegen braucht relativ wenig Platz, wird gerne wegen seines dichten Wachstums auch als kleine Hecke genutzt, die man dann regelmäßig schneiden kann. Als Einzelgänger ist Buchsbaum ebenfalls sehr beliebt. Als Kugel, Kegel oder sogar als Figur zurechtgeschnitten, ist er in jedem Garten und Vorgarten ein absoluter Hingucker. Besonders in kleinen Gärten, mit vielen Wegen oder dicht an Terrassen hat sich der Grünling als saubere und pflegeleichte Pflanze einen Namen gemacht. Er schmeißt kein Laub und sieht immer schön aus. Selbst im Winter, wenn er mit Schnee bedeckt ist, sieht der Baum mit einer Lichterkette verziert immer noch sehr schön aus.

Bevor der Frühling Gas gibt

Der Frühling kann schneller vor der Türe stehen, als erwartet. Von heute auf morgen können die Temperaturen so ansteigen, dass man mit der Gartenarbeit nicht hinterher kommt. Das Entmoosen von Terrassenfliesen und Gehwegen sollte deshalb so früh wie möglich gemacht und selbst das kleinste Unkraut schon jetzt entfernt werden. Blumenzwiebeln, die ihre jeweilige Blüte erst im Sommer oder Herbst versprechen, sollten allerdings wirklich erst gesetzt werden, wenn keine Frosttemperaturen mehr zu erwarten sind. Die Gartenmöbel aus Holz sollten erst raus gestellt werden, wenn sie vorher einmal gründlich gesäubert und mit einem speziellen Öl behandelt wurden. So können sie Wind, Sonne und Regen trotzen und das ganze Jahr auf der Terrasse stehen, ohne Schaden zu nehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.