Home / Haus und Garten / Der Garten als natürliche Apotheke

Der Garten als natürliche Apotheke

KapuzinerkresseEin Garten kann mehr sein, als nur ein buntes Blütenmeer. Natürlich können blühende Blumen zum Blickfang eines jeden Gartens werden. Ein paar Zierpflanzen gehören wohl in jeden Garten. Jedoch nutzen immer mehr Menschen einen Großteil ihrer Gartenfläche für den Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern, um sich selbst zu versorgen. Gartenarbeit ist ein Hobby, was sich immer größerer Beliebtheit bei Groß und Klein erfreut. Kein Wunder, denn es ist sehr faszinierend, die eigenen Pflanzen auszusäen, ihnen beim Wachsen zuzuschauen und sie dann auch noch zu ernten. Es fördert sogar die Gesundheit, sich im Freien zu bewegen. Und beim Eigenanbau weiß man wenigstens, dass die eigene Ernte wirklich Bio ist und keine Pestizide enthalten sind. Der gute Geschmack ist ein weiteres Argument, was für den eigenen Anbau von Früchten spricht. Man kann eindeutig einen Unterschied zwischen selbst angebauten und gekauften Früchten feststellen.

Der gesundheitliche Aspekt

Frisch geerntetes Obst oder Gemüse schmeckt nicht nur gut. In ihm stecken viele Vitamine und Mineralstoffe, die gesundheitsfördernd und abwehrstärkend sind. Viele der angebauten Nutzpflanzen können sogar noch mehr. Sie können bei kleineren Beschwerden eingesetzt werden. Statt bei jeder Kleinigkeit nach der chemischen Keule zu greifen, können Kräuter für die schonende Linderung von verschiedenen Wehwehchen eingesetzt werden. Gerade in der Winterzeit werden viele Menschen von einer Erkältung geplagt. Dann ist es sinnvoller, sich einen Tee aus verschiedenen Kräutern selbst herzustellen, statt Medikamente wie Antibiotika einzunehmen. Solche starken Wirkstoffe sollten nur eingenommen werden, wenn es wirklich notwendig ist. Denn bei zu häufiger Einnahme kann der Betroffene resistent dagegen werden. Für jegliche Art von kleineren Beschwerden gibt es Pflanzen, die für Linderung sorgen. Um sich einen Wintervorrat anzulegen, können im Herbst die Kräuter gesammelt und getrocknet werden.

Gesund ohne eigenen Garten

Selbst ohne einen eigenen Garten kann man etwas für sein Immunsystem tun. In gekauften Früchten stecken natürlich auch einige Vitamine und Mineralstoffe. Zudem gibt es einige Nahrungsergänzungspräparate, die gerade bei Krankheiten helfen können, das Wohlbefinden zu steigern. Natürlich sollte man sich vorher genau erkundigen, ob die Inhaltsstoffe wirklich aus natürlichen Stoffen bestehen und nicht künstlich erzeugt wurden. Ein Hersteller, der seine Präparate aus natürlichen Stoffen herstellt, ist Natura Vitalis. Der Nahrungsergänzungsmittelhersteller ist darauf bedacht, Heilpflanzen aus allen Teilen der Erde zusammenzutragen und seine eigenen Rezepte mit den natürlichen Wirkstoffen zu kreeiren. Dabei wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Produkte aus kontrolliertem Anbau stammen und keine unnatürlichen Stoffe enthalten. Selbst die Verpackungen der Nahrungsergänzungsmittel werden ganz ohne Weichmacher oder anderen schädlichen Stoffen hergestellt.
Natürliche Apotheke

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.