Home / Haus und Garten / Gartenhäuser und ihre Nutzung

Gartenhäuser und ihre Nutzung

HaeuschenIn fast jedem Garten steht eins – die Rede ist von einem Gartenhaus. Wird das Gartenhäuschen gut platziert, kann es zu einem echten Blickfang im eigenen Garten werden. Neben der Optik spielt natürlich auch der Nutzen eine große Rolle. Die meisten Gartenhäuser werden dazu genutzt, um Gartengeräte und Werkzeuge sicher und trocken aufzubewahren. Aber ein Gartenhaus kann auch ganz anders eingesetzt werden. Vor dem Kauf ist es ratsam, sich zu überlegen, welchen Nutzen das kleine Häuschen einmal haben soll. Denn so kann man von vornherein die Größe bestimmen und die Einrichtung planen.

Ein Sommerhaus als zweites Wohnzimmer

In den warmen Monaten spielt sich das Leben überwiegend im Freien, im eigenen Garten, ab. An verregneten Tagen ist es natürlich schwierig, draußen ungeschützt zu sitzen. Dann kann man seinen Aufenthalt einfach in das Sommerhäuschen, mit Blick in den eigenen Garten, verlegen.

Das Gartenhaus als Hobbyraum

Oftmals fehlt im Haus der Platz, um sich einen Hobby- oder Fitnessraum einzurichten. Damit man seinem Hobby dennoch nachgehen kann, ist ein Gartenhaus eine praktische Alternative. Der Hobbyraum im Freien kann gegenüber dem, in den eigenen vier Wänden sogar Vorteile haben. Denn im Hobbyhaus ist man ungestört und kann sich viel besser konzentrieren.

Ein Gästezimmer im Garten

Werden häufig Übernachtungsgäste erwartet, ist es denkbar, dass ein Naturholz Gartenhaus zum Gästezimmer umfunktioniert wird. Die Gäste haben während ihres Besuchs in dem kleinen Häuschen ihr eigenes kleines Reich. Hat das Haus eine entsprechende Größe und soll dauerhaft als Gästeresidenz genutzt werden, kann sogar eine kleine Nasszelle eingebaut werden.

Geschlossene Außenküche im Garten

Im Sommer draußen essen, ist für viele das Größte. Also warum sollte man sich nicht im eigenen Garten, eine kleine Außenküche gönnen. Auch dazu kann ein Gartenhäuschen verwendet werden. Natürlich wird dafür eine kleine Kochzeile benötigt. Damit man sich zwischendurch die Hände waschen kann, sollte auch an ein kleines Waschbecken gedacht werden.

Das Gartenhaus als Wellnessoase
Wer Entspannung sucht, kann seine Gartenhäuschen zu einem kleinen Wellnesstempel umwandeln, beispielsweise kann eine Sauna oder ein Whirlpool darin errichtet werden. Der Fantasie sind bei der Errichtung der eigenen kleinen Wellnessoase keine Grenzen gesetzt. Vorher sollte man sich allerdings informieren, wofür das Gartenhaus geeignet ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.