Home / Haus und Garten / Pflanzen im Winterquartier
Pflanzen im Winterquartier - Richtig überwintern
Pflanzen im Winterquartier - Richtig überwintern

Pflanzen im Winterquartier

PflanzenquartierSobald die Gartensaison sich dem Ende neigt, ist es wieder so weit, der Hobbygärtner muss seine Schätzchen frostfrei über den Winter bekommen. Gerade bei Liebhabern von exotischen Gewächsen und Besitzern vieler Kübelpflanzen kommt es dann oft zu Platzproblemen. Solange die Pflanzen im Freien sind, merkt man gar nicht, wie viele Pflanzen sich in den warmen Monaten angesammelt haben. Das wird erst beim Einräumen klar.

Welche Bedingungen benötigen die Pflanzen im Winterquartier?

Platz allein ist nicht ausreichend, um seine Lieblinge heil über den Winter zu bekommen. Auch die Bedingungen sollten stimmen. Die meisten Pflanzen mögen es auch im Winter hell, aber nicht übermäßig feucht. Dabei soll es für die meisten von ihnen kühl sein, damit sie sich auf die Winterruhe einstellen können. Doch hierbei liegt das Problem.

Die Kombination aus Licht und niedrigen Temperaturen kann nicht überall gegeben werden. Wer keinen hellen frostfreien Keller, Flur oder ähnlichen Raum zur Verfügung hat, kann schnell Platzprobleme bekommen. Das heimische warme Wohnzimmer ist nur bedingt für die Überwinterung vieler Gewächse geeignet. Nicht nur, dass es meist viel zu warm ist. Durch die trockene warme Heizungsluft siedeln sich auch ganz gern mal Schädlinge, wie Spinnmilben an.

Was eignet sich am besten als Winterquartier?

WinterquartierDie beste Möglichkeit seine Kübelpflanzen und Exoten zu überwintern ist ein eigener Wintergarten oder ein frostfreies Gewächshaus. Dort bekommen die Pflanzen genügend Licht und auch die Temperaturen lassen sich ganz gut regeln.

Bei zu groß gewordenen Pflanzen kann als Alternative zum heimischen Winterquartier die Überwinterung in einer Gärtnerei in Betracht gezogen werden. Hierbei sollte allerdings bedacht werden, dass diese Möglichkeit mit Kosten verbunden ist. Die Kosten richten sich nach Menge der unterzubringenden Pflanzen und den einzelnen Topfgrößen.

Folgen falscher Überwinterung

Müssen die Pflanzen über eine längere Zeit an einem ungeeigneten Standort verbringen, kann man sie regelrecht dabei beobachten, wie sie immer schlechter aussehen. Wird darauf nicht rechtzeitig reagiert, kann es bis zum Absterben einzelner Gewächse führen. Selbst wenn der Standort stimmt, sollten Pflanzen im Winter nicht übermäßig gegossen, sondern die Erde nur gleichmäßig feucht gehalten werden. Zu viel Nässe kann zum Verschimmeln der Wurzeln führen. Bei Sichtung von Schädlingen sollte ebenfalls möglichst schnell gehandelt werden.

Video: Pflanzen im Winterquartier – So sieht die richtige Überwinterung aus

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.