Home / Rezepte / Rezept: Topinambur-Tassen-Auflauf

Rezept: Topinambur-Tassen-Auflauf

auflaufAm Freitag habe ich mich seit langem mal wieder mit einem Spaten bewaffnet und Topinambur geerntet. Nach dem Putzen der Knollen ging es ans Kochen. Es gab einen Topinambur-Tassen-Auflauf. Die Zubereitung ging ziemlich schnell. Das Saubermachen und Schälen der Knollen hingegen dauerte eine gefühlte Ewigkeit.

Zutaten für 2 Portionen (als Beilage):

– 850 g Topinambur
– 2 Möhren (entspricht ungefähr 225 g)
– 1-2 Scheiben Kochschinken
– ca. 60 g (oder 2 Ecken) Schmelzkäse (Natur oder Sahne)
– 2-4 Scheiben Käse
– Gewürze und Kräuter

Zubereitung:

Zunächst werden die Möhren geschält und in Scheiben geschnitten. Anschließend kommen sie in einen Topf und werden mit Wasser (ca. 200 ml) bedeckt und zum Kochen gebracht. Dann werden die Topinamburknollen geschält und ebenfalls in Scheiben geschnitten. Sie werden noch nicht hinzugegeben. Sobald die Möhren etwas weicher geworden sind, kommt der Schmelzkäse hinzu. Er wird bei geringer Temperatur in das Wasser gerührt, bis er sich aufgelöst hat. Erst jetzt kommen die Topinamburscheiben hinzu. Außerdem kommt der gewürfelte Kochschinken in den Topf. Wer Tiefkühlerbsen im Haus hat, kann davon auch noch eine Handvoll hinzugeben. Nun wird das Ganze nach Belieben mit Kräutern (zum Beispiel kleingehakter Petersilie) und Gewürzen (Pfeffer, Salz, Paprika usw.) abgeschmeckt.

moehren kaeseecken auflaufgemisch

Jetzt wird die Masse vorsichtig in zwei Tassen abgefüllt. Zum Schluss wird in jede Tasse nach Belieben ein bis zwei Scheiben Käse gegeben. Man könnte sich auch Käse darüber reiben. tassenDie Tassen kommen nun bei circa 220 Grad in den Ofen und bleiben dort so lange, bis der Käse leicht gebräunt ist. Dann werden die Tassen herausgenommen, sollten vor dem Verzehr aber noch etwas abkühlen. Wer nicht aus der Tasse essen mag, kann sich den Auflauf auch herausnehmen und auf einem Teller anrichten. Falls der Auflauf als Hauptgericht, und nicht als Beilage gegessen werden soll, kann man die angegebenen Zutaten einfach verdoppeln und in eine Auflaufform geben. Allerdings würde ich statt der doppelten Portion Topinambur auf Kartoffeln oder anderes Gemüse ausweichen. Denn nicht jeder verträgt so eine riesige Menge Topinambur. Guten Appetit!
Topi-Tassen-Auflauf

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.