Home / Haus und Garten / Scheppach kg 251 Kappsäge im Test

Scheppach kg 251 Kappsäge im Test

Holz2In den letzten Wochen haben wir es endlich geschafft, unseren geplanten Zaun zu bauen. Er besteht aus Dachlatten und Schalbrettern. Natürlich musste das Holz passend gesägt werden. Angefangen haben wir mit unserer Stichsäge. Es funktionierte zwar ganz gut, jedoch war es schwierig einen wirklich geraden Schnitt hinzubekommen. Wir spielten schon länger mit dem Gedanken, uns eine Tischkreissäge zuzulegen, konnten uns allerdings bisher für kein Modell entscheiden. Umso mehr freute ich mich, als ich die Scheppach kg 251 Kappsäge testen durfte.

Kappsaege1Produktdetails

Der Drehteller und das Gehäuse bestehen aus einem Aluminium-Druckguss. Die maximale Schnitthöhe beträgt 68 Millimeter und die maximale Schnittbreite 150 Millimeter. Die Kappsäge hat eine hohe Schnittgeschwindigkeit, ist mit einem Laser ausgestattet und garantiert einen sauberen Schnitt. Der Schwenkbereich in Neigungswinkel geht von 0 bis 45 Grad und im Gehrungswinkel von -45 bis +45 Grad. Im Lieferumfang sind neben der Säge zwei HW-Sägeblätter Z48, Werkzeug für den Sägeblattwechsel, ein Spänefangsack und Verlängerungsstützen enthalten. Die Kreissäge hat ein Gewicht von dreizehn Kilogramm.

Kappsaege2Kappsaege3Kappsaege4

Der Zusammenbau

Bevor die Kappsäge in Betrieb genommen werden kann, müssen einige Teile montiert Kappsaege5werden. Der Spänesack und die Feststellschraube müssen angebracht werden. Damit der Laser einsatzbereit ist, müssen die mitgelieferten Batterien eingelegt werden. Auch das Anbringen von den Verlängerungsstützen ist ratsam, wenn längere Werkstücke gesägt werden sollen. Die Montage ist relativ einfach. Vieles erklärt sich von allein. Allerdings sind uns beim Zusammenbau ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, die uns nicht so gefallen haben. Kappsaege7Die Aufkleber – Warnhinweis und Produktdetails – waren leicht abgelöst. Die Abdeckung für das Batteriefach ist leider sehr locker und lässt sich nicht richtig verschließen. Ich befürchte, dass die Abdeckung bald verloren gehen wird und das Batteriefach dann nicht mehr vor Schmutz geschützt sein wird. Auch bei den Verlängerungsstützen waren wir ein bisschen ratlos. Sie lassen sich zwar durch die ersten vorgebohrten Löcher schieben. Allerdings passen sie nicht durch die Löcher dahinter, wenn es denn so vorgesehen ist. Leider konnten wir in der Anleitung nichts dazu finden. Trotz allem sind sie sehr stabil sowie fest und die Säge lässt sich damit auch tragen.

Das Sägen

Kappsaege8Nachdem wir alles zusammengebaut haben, ging es ans Sägen. Wir schlossen die Säge an eine Stromquelle und sägten unsere erste Dachlatte und probierten den Laser aus. Das Sägen funktionierte reibungslos. Der Werkstoff wurde schnell zersägt und der Schnitt war sehr gerade. So sauber hatten wir es vorher mit der Stichsäge nicht hinbekommen. Auch der Laser ist praktisch. Was ich ein bisschen schade finde, ist, dass der Laserstrich nur einseitig (hinten) und nicht oben zu sehen ist. Es ist so ein bisschen umständlich, sich auf den Strich zu konzentrieren, funktioniert aber reibungslos. Dafür lässt er sich durch einen separaten Schalter aus- oder zuschalten, je nachdem, ob er gerade gebraucht wird oder nicht. Da es mit der Dachlatte so problemlos funktionierte, sägten wir gleich die ersten Schalbretter mit einer Breite von 140 Millimetern und einer Stärke von 23 Millimetern. Auch das klappte schnell und reibungslos. Sogar der Geräuschpegel ist mit 91 Dezibel in einem annehmbaren Bereich.

Kappsaege6Fazit: Trotz der kleinen oben genannten Schwächen hat uns die Kappsäge sehr überzeugt. Das Arbeiten mit der Säge macht Spaß. Sie ist schnell und sehr präzise. Die Schnittbreite, genau wie die Schnitthöhe sind für den Heimwerker und Hausgebrauch völlig in Ordnung. Man kann damit vieles sägen. Ich denke, die Scheppach kg 251 Kappsäge wird bei uns zukünftig bei allen Holzarbeiten mit dementsprechenden Maßen der Werkstoffe zum Einsatz kommen. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich super. Die Säge kostet 119 Euro, bei z. B. Maschinenhandel Meyer. Dort wird sie sogar kostenlos verschickt. Es fallen also keine Versandkosten an.
Kappsäge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.