Home / Gemüse / Topinambur-Ernte

Topinambur-Ernte

TopinamburpflanzenAm vergangenem Wochenende haben wir die ersten weißen Topinambur-Knollen geerntet. Wir haben zwei Sorten – eine mit weißen und eine mit roten Knollen – im Garten. Die Blüten der Sorte mit den weißen Knollen sind bereits abgeblüht, während die der roten jetzt erst angefangen haben, uns mit ihrem gelben Blüten zu erfreuen. Dieses Jahr haben wir so viele Pflanzen, dass die Wunderknolle in den nächsten Monaten mindestens einmal wöchentlich auf unserem Speiseplan landen wird, damit sie sich im nächsten Jahr nicht noch weiter ausbreitet. Am schönsten sind die Topinambur-Knollen nach der Blüte. Dann sind sie schön fest. Wird vor der Blüte geerntet, kann es passieren, dass die Rhizome noch viel zu weich sind.

Topi_ausgraben

Nur so viel ausgraben, wie benötigt wird

Für zwei Personen benötigen wir pro Mahlzeit die Knollen von ein bis zwei Pflanzen, je nachdem, wie groß das Rhizom ist und was aus den Wunderknollen gemacht werden soll. Am besten gräbt man die Topinamburpflanzen mit einem Spaten aus. Zum Verzehr eignen sich die größeren Rhizomstücke am besten. Kleinere Stücke können sofort wieder in die Erde gesetzt werden, damit auch im nächsten Jahr eine reichhaltige Ernte garantiert ist. Es sollte nie mehr ausgegraben werden, als man in Kürze verzehren kann, da die Knollen nicht so lange haltbar sind wie Kartoffeln. Topinambur lässt sich nämlich nicht einkellern.

Topi_weissZubereitung von Topinambur

Obwohl die Topinambur-Knollen ungeschält (gut gereinigt) gegessen werden können, haben wir uns die Mühe gemacht, sie zu schälen. Das ist zwar ein größerer Aufwand, da die Knollen nicht so eine leicht zu schälende Form haben, wie Kartoffeln. Dennoch finden wir es so schöner. Nach dem Schälen haben wir die Knollen gewaschen, in Scheiben geschnitten, und wie Bratkartoffeln zubereitet. Das ergab eine gesunde und leckere Beilage zu unserem Mittagessen. Natürlich kann man mit der Wunderknolle noch viel mehr tolle Gerichte zubereiten. Sie kann roh in Salaten, gekocht, püriert oder gebacken gegessen werden. Bei der Zubereitung von Topinambur sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Topinambur-Ernte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.