Verschiedene Arten von Terrassenüberdachungen für mehr Schatten im Sommer

Terrassenüberdachungen können aus Materialien wie Glas, Stoff, Schilf oder Holz bestehen, fest oder beweglich sein, und einige sind flexibel und können sogar bei Bedarf mit einem Klick auf eine Fernbedienung verstellt werden.

Wir alle lieben unser Terrassenhaus im Sommer, aber mit dem Wechsel der Jahreszeiten werden wir oft von den rauen Wetterbedingungen überrascht und sind dankbar für die Tage, an denen wir nicht durch Regenschauer von der Terrasse verscheucht werden. Selbst an schönen Abenden genießen wir eine schattige Terrasse, damit wir uns keine Sorgen um den abendlichen Tau machen müssen, der für Kinder möglicherweise ungesunde Auswirkungen haben könnte. Darüber hinaus ist eine Terrassenüberdachung auch eine gute Möglichkeit, Ihre Gartenmöbel zu pflegen und die Lebensdauer Ihrer Liegestühle zu verlängern.

Doch die Frage ist: Welche Terrassenüberdachung ist die richtige?

1. Romantische überdachte Terrasse

Die bewährte Version ist eine Pergola, die mit traditionellen Dachschindeln gedeckt wird. Sie ist schnell und einfach zu bauen, da ein Teil direkt am Haus befestigt wird und die Stabilität durch die Holzpfostenkonstruktion auf der gegenüberliegenden Seite erreicht wird. Schnell wachsende Weinreben spenden dem Terrassendach Schatten und geben ihm ein rustikales und romantisches Aussehen. Aber Vorsicht! Achten Sie bei der Bepflanzung immer darauf, dass sie nicht das Fundament des Hauses angreift, damit sie die Struktur der Wände nicht schwächt.

2. Textile Dachterrasse

Eine äußerst flexible Variante der Überdachung einer Terrasse ist diese: Möchte man die volle Portion Sonne genießen, nimmt man das Textil einfach ab. Ist hingegen Regen zu erwarten, kann man das Textil so spannen, dass es den gesamten Rahmen der Überdachung bedeckt, und nach der Saison kann man das Textil einfach abnehmen und auswaschen. Interessant ist auch, dass die Stangen nicht am Boden, sondern an den Wänden befestigt sind.

3. Schilfdach-Terrasse

Oder wie wäre es mit dieser filigranen Decke für den Innenhof? Sie hält zwar kaum den Regen ab, es sei denn, man hat eine Glasfaserabdeckung über dem Material, aber sie bietet trotzdem einen guten Sonnenschutz. Wenn Sie also eine Lösung suchen, die das Licht einfach filtert und gleichzeitig ein nachhaltiges Naturmaterial für die Terrassenüberdachung nutzt, dann ist die schilfgedeckte Variante die richtige Wahl.

4. Terrassenüberdachung aus gehärtetem Glas

Eine Platte aus getöntem oder gefrostetem Hartglas ist die richtige Wahl für diejenigen, die ein wenig Schatten wünschen und gleichzeitig den Regen abhalten wollen. Die feste Version ist etwas teurer, aber diese Struktur ist sehr haltbar und wird Ihnen viele Jahre lang dienen, Sie müssen nur jemanden finden, der diese Scheiben gelegentlich reinigt.

5. Elastischer Stoff

Ein segelartiges Stretchgewebe ist eine leichte und sommerliche Überdachungsvariante, die im Vergleich zum Sonnenschirm auch in etwas windigeren Gegenden sicher ist. Ein weiterer Vorteil eines Segels als Terrassenüberdachung ist seine flexible Aufhängung: Je nach Bedarf kann man es immer wieder an verschiedenen Stellen einsetzen. Und bei entsprechender Materialwahl kann ein Sonnensegel sogar vor Regen schützen. Prüfen Sie also besser, ob es wasserabweisende Eigenschaften hat, und vergessen Sie nicht, die Angaben zur Reinigung des Stoffes zu lesen, ob er waschmaschinenfest ist und so weiter.

6. Dachterrasse mit einer Markise

Die überdachte Markise auf der Terrasse als Überdachungslösung ist die richtige Wahl für alle, die alles haben wollen. Eine Markise kann ausgefahren werden, wenn man Schutz vor Sonne oder Regen benötigt und bei schönem Wetter kann man sie einfach einfahren lassen und es sich ohne Dach auf der Terrasse gemütlich machen. Einige interessante Varianten der Terrassenüberdachung von UG Alu findet man passend hier. Ein weiterer Vorteil der Markise ist, dass sie in vielen verschiedenen Farben und Materialien erhältlich ist und Sie auch dekorativ ein besonderes Highlight auf der Terrasse setzen können!

7. Patio mit Vorhang

Dieser Innenhof zeichnet sich durch ein äußerst vielseitiges Konzept aus. Die relativ einfache Holzkonstruktion dient nicht nur als schöne Überdachung, sondern auch als Gardinenstange für Vorhänge, die Sie vor Wind, Regenböen und neugierigen Blicken schützen können. Darüber hinaus wurde für die Überdachung eine Mischvariante aus transparenten und blickdichten Komponenten gewählt. So hat man keine Sonne direkt über dem Tisch, die die Sahnetorte zum Schmelzen bringt, und die Außenterrassen können trotzdem genügend Licht bekommen, damit man nicht im Dunkeln sitzt.

8. Alles für die Terrasse

Diese Hightech-Terrassenüberdachung ist etwas für Genießer! Ein elektronisches Dach, das mit einer Fernbedienung gesteuert wird und es Ihnen ermöglicht, den Grad des Sonnenschutzes mit einem Knopfdruck zu wählen. Die einfache Regulierung ermöglicht es Ihnen, alle Nuancen zwischen diesen Extremen loszuwerden, und die Struktur bietet auch eine schnelle Installation ohne zusätzliche Hauserweiterungen oder aufwendige Konstruktion. Die Terrassenhaus-Konstruktion aus einzeln beweglichen Elementen ist ideal für diejenigen, die eine Terrasse in windigen Gegenden haben. Die einzelnen Teile können variabel in jede Richtung gedreht werden und bieten so immer den gewünschten Rahmen.

9. Ein schwebendes Stahldach

Hier bedeckt eine spalierartige Stahlkonstruktion die Terrasse und verleiht der Fassadengestaltung einen eleganten, modernen Touch. Die Kombination aus halboffenen und vollständig überdachten Abschnitten auf dem Dach sorgt dafür, dass die Terrasse die ideale Mischung aus Licht und Schatten bietet, ohne dass die Luftzirkulation durch eine Einfriedung eingeschränkt wird. Sie ist der perfekte Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten oder sogar einen Sonntagsbrunch zu veranstalten, da sie luftig und geräumig ist.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"