Home / Haus und Garten / Was man beim Bau eines Fertighauses beachten sollte

Was man beim Bau eines Fertighauses beachten sollte

HausWer sich den Traum vom eigenen Haus finanziell erfüllen kann, für den besteht die erste Frage darin, ob er sich für den Kauf eines Fertighauses entscheiden möchte oder doch lieber selber darüber nachdenkt, wie sein Haus aussehen wird. Wer glaubt, dass die Entscheidung für ein Fertighaus einen von Planungen und Überlegungen komplett befreit, liegt allerdings falsch. Man muss sich tatsächlich keine Gedanken darüber machen, wie das Haus im Detail auszusehen hat, denn dafür ist es ja schließlich ein Fertighaus. Doch gerade beim Abschluss des Vertrags und beim Kauf des entsprechenden Grundstücks sollten Bauherren vorsichtig ans Werk gehen.

Die Vorbereitung der Baustelle ist da nur ein Schritt. Denn die meisten Bauherren sind sich beim Abschluss des Vertrags noch gar nicht im Klaren darüber, was dies eigentlich bedeutet. Dies hängt ein wenig vom Grundstück ab, das man gekauft hat. Denn auch hier gibt es kleine aber feine Unterschiede, die sich schon in der Benennung des Grundstücks zeigen. Das reicht von Bauerwartungsland und Bauland über fertiges Bauland bis zu fertigem, freiem Bauland. Hat man sich für die letzte Variante in einem Neubaugebiet entschieden, dann ist dies die einzige, bei der schon Anschlüsse für Versorgung und Entsorgung enthalten sind.

In der heutigen Zeit mit all den steigenden Energiekosten sollte der Bauherr zudem auf die richtige Dämmung des Hauses achten. Die hochwärmegedämmten Gebäudehüllen von Fertighäusern sind zum Einsparen von Energie zunächst einmal schon sehr gut geeignet. Man sollte darauf achten, dass die Fertighauswand in den Zwischenräumen mit Dämmmaterial wie Glas- oder Steinwolle ausgefüllt ist. Wärmepumpen oder Wohnlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung sind inzwischen für viele Bauherren ebenfalls ein Muss. Schon im Vertrag sollte man deshalb einrichten, dass solche speziellen Extras eingebaut werden. Wer es ganz genau nimmt mit der Energie, kann sich gleich für den Bau eines Plus-Energie Hauses entscheiden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.