Home / Haushalt / Wäsche durch richtige Pflege länger erhalten
Wäsche zu reinigen ist eine Wissenschaft für sich. Besonders bei Flecken scheiden sich die Geister, was hilft und was nicht.

Wäsche durch richtige Pflege länger erhalten

WaschmaschineWaschen gehört zu den alltäglichen Aufgaben in nahezu jedem Haushalt. Umso größer eine Familie ist, desto mehr Waschladungen fallen an. Obwohl das Wäschewaschen seit der Erfindung der Waschmaschine viel schneller und einfacher geworden ist und die Maschinen mit vielen verschiedenen Waschprogrammen ausgestattet sind.

Hin und wieder passiert es doch, dass ein Wäschestück den Waschgang nicht heil überstanden hat. Dabei trifft es oftmals gerade die Lieblingsstücke, was dann besonders ärgerlich ist.

Wie wasche ich richtig?

Vor dem Waschen sollte sich jeder ausreichend Zeit nehmen, die Wäsche ordentlich zu sortieren. Dabei sollten nicht nur helle und dunkle Wäschestücke getrennt voneinander gewaschen werden. Auch das Material spielt eine wichtige Rolle, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Keinesfalls sollten sich bestimmte Materialien einen Waschgang miteinander teilen. Denn wer kennt dass nicht, dass in der Eile schnell alles in die Trommel geschmissen wird. Und anschließend wird sich darüber geärgert, dass der Wollpulver in der Kochwäsche gelandet ist, oder eine rote Socke sich zwischen der weißen Wäsche verirrt hat. In solchen Fällen ist kaum noch eine Rettung möglich.

Was tun bei Flecken?

Flecken können nicht nur sehr ärgerlich sein, sie sind auch eine Sache für sich. Was bei der Entfernung des einen Flecks hilft, kann bei dem anderen alles verschlimmern. Je nachdem, um was für eine Verschmutzung es sich handelt, müssen unterschiedliche Fleckenentferner eingesetzt werden.

Wer sich nicht sicher ist, sollte sich vorher informieren und sich Tipps für saubere Wäsche einholen. Für fast alle Schmutzflecken gibt es mehrere Lösungen. Dies kann durch unterschiedliche Hausmittelchen oder bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen auch durch chemische Fleckenentferner geschehen.

Wäsche trocknen und bügeln

Dass die Wäsche nach der Reinigung auch wieder getrocknet werden muss, ist jedem klar. Doch auf die Frage, wie dies am besten geschehen soll, teilen sich die Meinungen. Die einen schwören auf ihren Wäschetrockner und die anderen lassen ihre Wäsche lieber an der frischen Luft trocknen. Das Trocknen an der frischen Luft ist wesentlich umweltfreundlicher. Der Trockner verbraucht im Gegensatz zur Lufttrocknung viel Strom und die Wäschestücke duften auch nicht so frisch, wie nach der Lufttrocknung.

Das Bügeln gehört ebenso zur Wäschepflege. Zwar ist dies für den Erhalt der Wäsche selbst nicht nötig, aber wer möchte schon verknittert durch das Leben gehen. Beim Bügeln sollte zum einen unbedingt darauf geachtet werden, dass die Kleidungsstücke auch gebügelt werden dürfen. Zum anderen ist es sinnvoll, sich an die meist im Wäschestück angegebenen Temperaturen zu halten. Andernfalls kann es passieren, dass der Stoff einfach wegschmilzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.