Home / Wochenrückblick / Wochenrückblick im Gartenblog KW 44/16

Wochenrückblick im Gartenblog KW 44/16

BasilikumIn den letzten Wochen wurde es spürbar immer kälter. Letzte Woche hatten wir dann den ersten Nachtfrost. Eigentlich wollte ich noch zwei unserer Basilikumpflanzen ausgraben, da sie nicht winterhart sind. Leider existieren sie nicht mehr. Sie sind aber schon vor dem Nachtfrost kaputtgegangen. Kein Wunder Basilikum mag es sehr warm, da können schon Temperaturen im unteren Plusbereich tödlich sein.

Lotus hält Winterschlaf

lotus07-11-16Als ich vor ein paar Tagen in den Kübel mit den Lotusblüten schaute, habe ich mich erschrocken. Die grünen Stile sind samt der immer noch nicht aufgerollten Blätter braun geworden. Inzwischen ist es auch wesentlich dunkler geworden, als noch vor ein paar Wochen. Der Kübel hat dadurch relativ wenig Licht abgekommen. Ich hoffe aber, dass es sich um die Winterruhe handelt und mir die beiden Lotosblumen nicht eingegangen sind. Es liegen zwar noch ein paar Reservesamen im Schrank, aber ich möchte ungern von vorn anfangen.

Meine Einkäufe der Woche

samen07-11-16Auch in der letzten Woche war ich wieder ein bisschen einkaufen und habe mir verschiedene Samen für das nächste Jahr ausgesucht. Das meiste sind natürlich Nutzpflanzen. Neu bei mir eingetroffen sind Samen von der Mexikanische Minigurke, Süßholz (will einen neuen Versuch wagen), Maca, Kiwano, Meterbohne, Tomatillo, Litschitomate und Echter Enzian. Einige Sachen sind noch nicht eingetroffen, und zwar fehlen mir noch Samen der Armenischen Metergurke und Hibiskus rosa-sinensis. Neben Samen habe ich noch drei andere Nutzpflanzen gekauft, die in den nächsten Tagen bei uns eintreffen werden: Knollen der Erdbirne, vom Yacon und vom Sauerklee.

Aussaaten der Woche

Wenn man so viele Samen im Schrank liegen hat, bekommt man natürlich auch Lust, einige davon auszusäen. Deshalb habe ich am Wochenende die Hälfte der neu eingetroffenen Enziansamen in einem Topf im Garten gesät. Auch die Fensterbank hat Zuwachs bekommen. Dort stehen nun zwei Töpfe mehr. In einem habe ich Zitronenkerne von gekauften Zitronen ausgesät und in den anderen habe ich ungefähr die Hälfte der Süßholzsamen gesät. Ich weiß, dass die Jahreszeit weniger für Aussaaten geeignet ist. Da ich aber schon einige Pflanzen im Winter gezogen habe, die jetzt auch noch am Leben sind, versuche ich es einfach. Für alle Fälle hebe ich von jeder Sorte ein paar Samen auf.

straucherbse07-11-16Zwei Sämlinge, von den Samen, die ich in der 42. Kalenderwoche ausgesät habe, haben in der letzten Woche das Licht der Welt erblickt, es handelt sich um 2 Samen der Straucherbse (Cajanus cajan). Ich bin gespannt, wie es mit den beiden weitergeht. Normalerweise würde ich Erbsen erst im Frühjahr aussäen, da diese Straucherbse aber mehrjährig ist, habe ich den Versuch gestartet, sie über den Winter zu ziehen. Mal sehen, ob es klappt.

Die Ernte geht in die letzte Runde

physalis07-11-16Durch den Nachtfrost werden die unreifen Himbeeren, die noch an den Sträuchern hängen, sicherlich nicht mehr reifen. Aber auch in der letzten Woche konnten wir noch einige Früchte ernten. Ein paar reife Himbeeren hängen noch dran. Das werden auch die Letzten für dieses Jahr sein. Draußen wird es nun nur noch Kräuter und Topinambur geben. Drinnen haben wir noch einige Physalisfrüchte, die bald reif sind.
Wochenrückblick-KW-42

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.