Home / Wochenrückblick / Wochenrückblick im Gartenblog KW 47/16

Wochenrückblick im Gartenblog KW 47/16

capsularis-kapselAuch, wenn unsere Pflanzen nun im Winterquartier stehen und nicht mehr ganz so viel Pflege benötigen, wie es in der warmen Jahreszeit der Fall ist, muss natürlich regelmäßig nach dem Rechten geschaut werden. Ich sprühe zwar täglich, auch im kühleren Pflanzenzimmer, aber ein Mal in der Woche kontrolliere ich alle Pflanzen etwas genauer. Das ist meist sonntags der Fall. Dann wird geschaut, ob gegossen werden muss, sich Schädlinge breitgemacht haben und verwelkte Blätter werden entfernt. Gestern habe ich bei meiner Kontrolle tatsächlich noch zwei reife Samenkapseln der Passiflora Capsularis entdeckt. Die Kapseln waren schon vorhanden, als ich die Passionsblume in ihr Winterquartier gebracht habe. Allerdings habe ich nicht damit gerechnet, dass sie noch reif werden und Samen enthalten könnten, weil sie so klein sind. Beide Samenkapseln waren aufgeplatzt und die Samen sichtbar. Das war gestern eine schöne Überraschung zum ersten Advent.

Was gibt es Neues?

Seit dem letzten Wochenrückblick sind bei mir – wie kann es auch anders sein – wieder ein paar neue Samen eingezogen. Darunter sind unter anderen vier verschiedene Sorten Passionsblumen, die Chinesische Hanfpalme, Lebende Steine, Riesenkaktus, Papageienschnabel, Tränengras, Hibiskus Moscheutos und noch einige andere Samen, die ich erst im Frühjahr aussäen werde. Palmen, Kakteen und Passis habe ich schon ausgesät. Bis jetzt sind nur die Lebenden Steine gekeimt. Man muss sehr genau hinschauen, um die winzigen grünen Punkte zu sehen. Ich bin gespannt, wie sich die Kleinen weiterentwickeln. Kakteen gehörten bis jetzt nicht so unbedingt zu meinen Favoriten. Um genau zu sein, habe ich sonst nur meinen Feigenkaktus und ein paar Pithayas. Langsam scheine ich aber auf den Geschmack zu kommen.

straucherbse lackritz zimmerhibiskus

Was machen die anderen Aussaaten?

Die Sämlinge der Straucherbse entwickeln sich prächtig. Auch ein paar Samen vom Süßholz und vom Hibiskus sind gekeimt. Ich bin wirklich gespannt, ob es sich tatsächlich um Zimmerhibiskus handelt. Die Samen waren so klein, viel kleiner als andere Samen vom Gartenhibiskus, die ich noch liegen habe. Aber auch die Samen vom Hibiskus Moscheutos, die neu bei mir eingezogen sind, sehen irgendwie anders aus. Sie sind auch kleiner und erinnern so gar nicht an Hibiskussamen. Mal sehen, ob da wirklich Hibisken rauskommen. Das weiß ich aber erst nächstes Jahr. Dieses Jahr säe ich keinen Hibiskus mehr aus. Dafür ist es eindeutig zu dunkel und nicht warm genug. Bei meinen anderen Aussaaten hat sich auch noch nichts getan. Langsam zweifele ich auch daran, dass noch was kommt. Es fehlt nicht nur Licht, sondern auch Wärme. Es ist eben die falsche Jahreszeit, um bestimmte Sachen auszusäen. Wenn ich nur nicht immer so ungeduldig wäre.
Wochenrückblick_KW47-16

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.