Olivenbaum schneiden – Anleitung zur Pflege

Wer schon einmal auf Mallorca unterwegs war, der wird sicherliche einige Olivenbäume gesehen haben. Und Mallorca ist Urlaub. Warum also nicht den mediterranen Flair zu uns nach Hause holen. Es geht sogar sehr einfach, da die Oliven an sich super pflegeleicht sind, und wenn man alles richtig macht dann belohnen einem auch die Früchte des Olivenbaums.

Aus diesem Grund wird das Olivengewächs zu einer beliebten Kübelpflanze, und sie muss auch in den Kübel, da sie im Winter sonst erfrieren würde. Damit bei dem Olivenbäumchen auch eine beachtliche Krone herauswächst, muss er aber auch geschnitten werden. Entweder schneidet man nur etwas zurück oder bringt ihn in Form, so könnte man ihn auch als Bonsai halten.

Der richtige Zeitpunkt – Wann schneidet man?

Theoretisch könnte man den Olivenbaum ganzjährig beschneiden, aber das wäre nicht unbedingt klug. Es empfiehlt sich im Frühjahr zu schneiden, nicht im Herbst! Die Überwinterung in meist nicht idealen Orten bringt dem Olivenbaum genug Stress, bei einem Schnitt würde er eingehen. Sobald man das Bäumchen wieder heller stellen kann, fängt man auch an zu schneiden. Da die Blüten sich meist nur an neu ausgebildeten Trieben entwickeln kann man bei dieser Pflanzen richtig einkürzen.

Wie schneidet man den Olivenbaum?

1. Alle Haupttriebe sollten unberührt bleiben.
2. Abgestorbene oder kranke Triebe werden als ersten herausgeschnitten!
3. Konkurrenzäste und nach innen wachsende Äste sollten danach entfernt werden.
4. Triebe die überkreuz wachsen beengen den Wachstum nur. Weg damit!
5. Dünne Zweige sollten auch abgeschnitten werden, sie rauben dem Baum nur Kraft werden aber warscheinlich nicht überleben.
6. Die Krone sollte lichtdurchlässig sein.
7. Für einen optischen Blickfang kann man die Hauptäste auf eine Länge schneiden.
8. Der Haupttrieb muss länger sein als seine Seitentriebe, sonst wächst der Baum schief.
9. Damit die Olive Kraft sparen kann sollten junge, noch nicht verholzte Triebe abgeschnitten werden.
10.Triebe im Wurzelbereich sollten ganzjährig entfernt werden.
11.Bei Knospenbildung braucht der Olivenbaum mehr Wasser.

Wenn der eigene Olivenbaum auch so urig wirken soll, wie die Nautrelle auf Griechenland und Co., dann sollte man alles ungeschnitten wachsen lassen. Das heißt das nur abgestorbene und kranke Triebe herausgeschnitten werden, der Rest wächst so weiter. Für die urigen muss man aber ein wenig Platz bieten können. Übrigens wer einen Ertrag mit seinen Bäumen erzielt, dieser wird nicht von dem Schnitt beeinflusst.


Olivenbäume schneiden FAQ

Wann sollte man Olivenbäume in Deutschland beschneiden?

Schneiden Sie Olivenbäume im zeitigen Frühjahr, um eine attraktive Form zu erhalten und tote, kranke oder absterbende Äste zu entfernen. Um die Größe eines im Topf gezogenen Olivenbaums zu begrenzen, sollten Sie die Hauptäste jedes Jahr bis auf einen guten Ersatztrieb zurückschneiden. Viele Olivenbäume sind zwar winterhart, aber die Zweige können dennoch durch strengen Frost beschädigt werden.

In welchem Monat beschneidet man Olivenbäume?

Schneiden Sie Ihren Olivenbaum immer im späten Frühjahr oder im Frühsommer. Dies ist auch die beste Zeit, um überhängende Äste auszulichten und so viel Licht wie möglich in die Mitte des Baumes zu lassen. Vergewissern Sie sich, dass kein Frost droht, bevor Sie beginnen.

Können Olivenbäume stark zurückgeschnitten werden?

Olivenbäume sind äußerst widerstandsfähig und vertragen auch einen starken Rückschnitt, ohne dass ihre Gesundheit Schaden nimmt. Es ist sogar üblich, diese Bäume stark zurückzuschneiden. Der Grund für den starken Rückschnitt im Herbst ist, dass man viel Fruchtholz entfernen will, damit es keine Unordnung macht, vor allem nicht auf dem Bürgersteig.

Wie beschneidet man einen langbeinigen Olivenbaum?

Schneiden Sie besonders lange, schlaksige Olivenzweige um ein Drittel ihrer Länge zurück, und zwar genau über einem Knoten (der Stelle, an der die Blätter aus dem Zweig wachsen). Gießen Sie Ihren Olivenbaum nach dem Beschneiden gut und geben Sie einen ausgewogenen Dünger für Oliven nach Packungsanweisung hinzu.

Wie kann ich meinen Olivenbaum buschig machen?

Olivenbäume sind eine langsam wachsende Sorte und brauchen nicht viel Aufmerksamkeit, wenn es um das Beschneiden geht. Wenn Sie den Baum ein wenig pflegen möchten, empfehlen wir, den Neuaustrieb etwas zurückzuschneiden. Dadurch wird der Baum angeregt, neue Triebe zu bilden, was wiederum zu einem schönen buschigen Baum führt.

Wie pflegt man einen Olivenbaum?

Olivenbäume sind zwar trockenheitstolerant, müssen aber gut gewässert werden, da Trockenheit im zeitigen Frühjahr die Blüte und Fruchtbildung beeinträchtigen kann. Außerdem müssen sie während der Wachstumsperiode regelmäßig alle zwei Wochen mit einem Flüssigfutter versorgt werden.

Wie kann ich den Stamm meines Olivenbaums dicker machen?

Wie kann ich den Stamm meines Olivenbaums dicker machen? Wenn Ihr Olivenbaum im Haus wächst, sollten Sie ihn im Frühjahr und Sommer nach draußen bringen und ihn der Luft aussetzen. Denn durch die Luftbewegung trainiert der Olivenbaum und entwickelt einen viel dickeren, widerstandsfähigeren Stamm.

Wie beschneidet man einen kleinen Olivenbaum?

Schneiden Sie alle abgestorbenen, kranken und abgebrochenen Zweige des Olivenbaums heraus. Verringern Sie die Höhe des Olivenbaums, indem Sie große, aufrecht wachsende Äste zurückschneiden. Wenn es notwendig ist, mehr Spitzenwachstum des vernachlässigten Olivenbaums zu entfernen, dann verteilen Sie den Schnitt auf 2 oder 3 Jahre. Entfernen Sie unerwünschte innere Olivenzweige.

Sollte ich braune Blätter vom Olivenbaum entfernen?

Es ist wichtig, abgestorbene oder kranke Äste oder andere Teile des Olivenbaums zu entfernen, damit der Baum seine ganze Energie für die Teile verwenden kann, die noch Leben haben. Entfernen Sie zuerst die abgestorbenen Blätter und schneiden Sie dann die abgestorbenen oder kranken Äste zurück.

Welche Form sollte ein Olivenbaum haben?

Die gebräuchlichste Form des Olivenbaums ist die “Tassenform” oder “Freikelche”. Um diese Form zu erreichen, werden die neu gepflanzten einjährigen Bäume auf eine Höhe von etwa 60-80 cm über dem Boden zurückgeschnitten.

Kann man einen Olivenbaum klein halten?

Wenn Sie einen Olivenbaum als Zimmerpflanze anbauen, wählen Sie eine Zwergsorte. Zwergoliven können bis zu zwei Meter hoch werden, aber man kann sie auch beschneiden, um sie kleiner zu halten. Manche Gärtner ziehen es vor, diese Bäume als Bonsai zu züchten.

Wie groß werden Olivenbäume in Deutschland?

Sie blühen im Sommer und können bis zu 10 m hoch werden, lassen sich aber gut beschneiden. Olivenbäume sind anpassungsfähige und winterharte Pflanzen, die in vielen Klimazonen wachsen können.

Warum ist mein Olivenbaum so kahl?

Über- oder Unterwässerung Längeres Überwässern kann dazu führen, dass die Blätter abfallen und die Wurzeln abfaulen. Auch wenn Olivenbäume ziemlich robust sind, können sie Trockenheit nur eine bestimmte Zeit lang ertragen. Unterwässerung kann zu ähnlichen Symptomen wie Blattfall führen.

Wie pflegt man einen Olivenbaum im Winter?

Verwenden Sie ein Schutzvlies. Wenn Sie Ihre Pflanze von Dezember bis Februar (oder bei anhaltend kalter Witterung auch länger) in Gartenvlies einwickeln, ist sie vor Frost und Wind geschützt. Da das Vlies eine Luftschicht unter sich einschließt, liegt die Temperatur um ein Grad höher als die Außentemperatur, so dass die Pflanze warm bleibt.

Sollte ich meinen Topfolivenbaum beschneiden?

Getopfte Olivenbäume sollten einmal im Jahr leicht beschnitten werden, statt alle zwei Jahre einen starken Rückschnitt vorzunehmen. Olivenbäume in Töpfen sollten zwischen 3 und 5 Hauptäste haben, also halten Sie sich beim Beschneiden an diese Zahl. Zweige, die aus der Basis des Baumes herauswachsen, sollten Sie entfernen.

Sind Olivenbäume in Töpfen oder im Boden besser?

Olivenbäume, die in der Nähe einer warmen Wand gepflanzt werden, wo sie sich in der Sonne sonnen können, sind am glücklichsten. Der Olivenbaum ist langsam wachsend und eignet sich daher ideal für die Topfkultur; er gedeiht in einem großen Topf an einem hellen Platz auf der Terrasse oder dem Balkon oder in einem unbeheizten Wintergarten oder Gewächshaus.

Welches ist der beste Dünger für Olivenbäume?

Wir von Olive Tree Growers bevorzugen einen hochwertigen Langzeitdünger mit wichtigen Spurenelementen (Zink, Bor, Kalzium, usw.). Verwenden Sie einen Dünger, der einen Stickstoffgehalt von mindestens zehn Prozent aufweist.

Ist Tomatendünger gut für Olivenbäume?

Wenn Sie Ihren Olivenbaum füttern, wird er gut gedeihen. Im Frühjahr können Sie ihn auch mit einem Tomatenfutter aufpäppeln. Wenn das kalte Wetter dazu geführt hat, dass Ihr Baum einige Blätter abgeworfen hat, wird er sie nach einem guten Einweichen, Beschneiden und Füttern bald durch neue Blätter ersetzen.

Sollte ich einen Olivenbaum im Winter düngen?

Wie viele Topfpflanzen muss auch ein Olivenbaum im Kübel regelmäßig gedüngt werden, da der Topf zu klein ist. Düngen Sie daher das Laub des Olivenbaums während des Winters einmal monatlich mit einem ausgewogenen Flüssigdünger mit Mikronährstoffen.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"